Die Geschichte des Liedes „Das Geheime Abendmahl“

Entgegen dem allgemeinen Glauben wurde das Lied „Das Geheime Abendmahl“ („Sun meri manu“) – eines der bekanntesten und beliebtesten Lieder der „Weißen Bruderschaft“ – nicht von Beinsa Douno gegeben. Das Lied entstand, nachdem Vessela Nestorova (1909 – 2002) – eine Schülerin, die zum engsten Kreis um den Meister gehörte, in der Bibel die Stelle bei Mt 26:30/Mk 14:26 gefunden hatte: „Und da sie den Lobgesang gesprochen hatten, gingen sie hinaus an den Ölberg“.
Vessela Nestorova war eine begabte Klavierspielerin und Sängerin, die an der Schaffung der Paneurhythmielieder mitgewirkt hat. Sie begann inbrünstig zu beten, dass sie einmal die Möglichkeit erhalte, dieses Lied aus der Bibel zu hören, das der Erlöser einst selbst gesungen hat.
Eines Abends nahm sie im Halbschlaf Christus wahr, der von blauem Licht umgeben neben ihrem Bett stand. Er hat ihr das Lied vom Geheimen Abendmahl selbst vorgesungen. Vessela Nestorova hat es notiert und der Meister Beinsa Douno bestätigte die Richtigkeit des Aufgeschriebenen.
AAB61B6E-1AFB-4336-8614-9AFE3CB781AC
Vessela Nestorova neben Bojan Boev (1937)
Hier ist das Lied, vorgetragen von Simeon Simeonov:

Text:

Sun meri manu, sun meri manun dana,

asavita vita nanda

Sun meri manu, sun meri manun dana asavita nanda

Всичко е светло,

всичко е осветено

с Мойта жива Виделина.

(Alles ist hell, alles ist erleuchtet

in meinem lebendigen Licht.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s