Die Ätherkräfte des Regenwassers nutzen

Nun werde ich euch eine Aufgabe für zehn Wochen stellen. Es ist wünschenswert, dass ihr alle sie erfüllt. Die Aufgabe besteht im Folgenden: Von Mai bis Mitte Juni werdet ihr euch jeden Tag, wenn es regnet, dem Regen aussetzen, damit er euch schön nass macht. Diejenigen unter euch, die Angestellte sind, werden den Regen in der Zeit benutzen, wenn sie nicht auf der Arbeit sind. Wenn es zu regnen beginnt, können sie in den Garten gehen oder unter dem Vorwand, dass sie zu einem Laden gehen und etwas erledigen sollen, nach draußen gehen. Sie sollen langsam gehen, um sich vom Regen sehr gut nass machen zu lassen. Dann sollen sie nach Hause kommen, ihren Körper gut mit einem sauberen, trockenen Tuch trocknen, sich umziehen, 1-2 Glas heißes Wasser trinken und wieder ins Büro gehen.

Diejenigen, die frei haben, können den Regen jederzeit nutzen, indem sie diese Regenbäder so nehmen, dass es keinem auffällt – indem sie z.B. zu einem Bekannten gehen oder im Garten arbeiten. Im Allgemeinen soll jeder die Aufgabe vorsichtig, ohne viel Aufhebens und ohne viel darüber zu sprechen erfüllen und beobachten, was für Ergebnisse er erzielen wird. Wenn ihr die gute Wirkung des Regens auf euren Organismus erfahren habt, dann dürft ihr auch euren Nächsten davon erzählen, um ihnen den Regen als eine Heilungsmethode zu empfehlen.

Dabei ist es gut, während ihr euch dem Regen aussetzt, innerlich zu singen. In diesem Fall verjüngt das Singen den Menschen. Der Regen ist ein Segen. Die Regenbäder, die ihr in den nächsten 10 Wochen nehmen werdet, sind mehr wert als jegliche Mineralbäder. In den Regentropfen steckt eine starke Energie. Sie wirken sich günstig auf das Nervensystem und auf viele chronische Krankheiten des menschlichen Organismus aus.

Ich nenne die Regenbäder „die Bäder der Engel“. Indem ihr euer Regenbad nehmt, werdet ihr beten, dass Gott euch dadurch reinigt und ihr werdet für den Segen danken, den Er euch vom Himmel heruntersendet. So wie die Regentropfen den Menschen von außen waschen, so reinigt der göttliche Segen das Herz und den Verstand, indem er in sie Leben, Kraft und Gesundheit hineinbringt. Derjenige, der fähig ist, die Energie der Regentropfen richtig aufzunehmen, reicht an jene Urmaterie heran, nach der die Alchimisten gesucht haben. Wenn ihr Regenbäder nehmt, könnt ihr euch vergewissern, wie fest ihr schlafen werdet.

Ich sage: Der Mensch muss sich mit der Natur verbinden, ihre Kräfte vernünftig nutzen. Auf diese Weise wird er zum inneren Verständnis der Tage, Monate und Jahre kommen. Ihm wird allmählich aufgehen, was Gott in jeden neuen Tag eingelegt hat und einlegt und er wird das nutzen können. In der Bibel wurde etwas über die Tage gesagt, doch das ist nicht genug. So ist z.B. der erste Tag, der Sonntag, kein Tag der Ruhe, sondern ein Tag des Lebens, ein Tag der Auferstehung. Es ist der Tag der Liebe zur Wahrheit. Fangt also mit diesem Tag an.

Bei jedem Bad werdet ihr den Tag und die Uhrzeit notieren. Ihr werdet euch 15-20 Minuten lang dem Regen aussetzen oder auch länger, je nachdem, wie stark der Regen ist. In Bezug auf Erkältungen braucht ihr überhaupt keine Angst zu haben. Man kann sich nicht im Mai, Juni und Juli erkälten. In diesen Monaten ist die Natur voll Leben.

Diese Übung wird euren Mut prüfen, wie lange ihr es aushalten könnt. Wer die Übung nicht machen will, der sei von ihr befreit, aber er wird schwächlich bleiben. Der Regen wird Frische in den Körper hineinbringen. Man muss überhaupt viele Übungen machen, um die Poren seines Körpers aufzumachen und nicht nur durch die Lunge, sondern auch durch die ganze Haut zu atmen.

Aus dem Vortrag „Grundsätze der Dinge“, Allgemeine Okkulte Klasse, Sofia, 4.5.1927

Weitere einfache Regeln für die Gesundheit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s