Das Lied „Neva sanzu“

Нева санзу, нева санзу,

биют менси,

хариен хади хензи.

Ава Махар вен хабер менси.

Ава Махар вен хабер менси.

Ава Махар вен хабер менси.

Ава Махар вен хабер менси.

„Neva sanzu“ in der Interpretation von Ognjan Nikolov …

… und von Yoana Strateva

 

Neva sanzu, neva sanzu,

bijut mensi,

harien hadi henzi.

Ava mahar ven haber mensi.

Ava mahar ven haber mensi.

Ava mahar ven haber mensi.

Ava mahar ven haber mensi.

 

Das Lied wurde am 1.5.1929 gegeben. Folgendes hat Beinsa Douno aus diesem Anlass gesagt:

„Jetzt werde ich euch ein neues Lied in einer fremden, östlichen Sprache geben. Es kann nicht ins Bulgarische übersetzt werden, da die Silben nicht übereinstimmen. Und wenn man die Worte übersetzt, werden sie ihre Kraft verlieren. Wenn der Mensch mit Inspiration singt, wirkt er schöpferisch. In diesem Sinne ist das Singen ein kreativer Prozess. Im Lied ist der Weg nicht glatt, man muss von einer Höhe in ein Tal hinabsteigen, um eine schwierige Frage im Leben zu lösen … Im Allgemeinen hilft die Musik dem Menschen bei bestimmten Krankheiten. Damit kann er sich heilen. Die Musik ist ein besseres Heilmittel als allerlei Medikamente und Spritzen. Auch wenn man eine Aufgabe im Leben nicht lösen kann, muss man trotzdem singen. Nicht nur die gewöhnlichen Menschen singen, sondern auch die größten Adepten und Heiligen. Ihre Musik existiert länger als die Musik auf der Erde. Die Musik der gegenwärtigen Menschen stellt ein kleines Licht inmitten großer Dunkelheit dar. Egal wie klein dieses Licht ist, eines Tages wird es stärker werden. Es ist der Beginn der zukünftigen Musik, ohne die die neue Kultur nicht auf die Erde kommen kann. Wenn keine neuen Musikformen geschaffen werden, kann keine neue Musik kommen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s